Suchen Sie eine Klinik für Vitrektomie?

Wenn Sie eine Klinik suchen für Vitrektomie, klicken Sie am besten auf den folgenden Link: floaterlaser. Es kann auch verwendet werden bei Netzhauterkrankungen und auch zur Behandlung bei sogenannten Floatern. Die Notwendigkeit von Vitrektomie bestimmt den Augenartz. Vitrektomie gibt gute Ergebnisse, ist aber auch eine riskante Operation. Der Patient entwickelt häufig Katarakte, so ein oder zwei Jahre nach die Vitrektomie Operation und in geringerem Maße kann es zu einer Netzhautablösung kommen. Deshalb wird Vitrektomie nur verwendet für ernsthafte Augenproblemen. Sonst gibt es andere Behandlungsmethoden. Der Patient hat zuerst eine Konsultation bei der festgestellt wird, ob die Vitrektomie die richtige Behandlungsmethode ist. Am Tag der Vitrektomie wird der Patient (lokal) betäubt. Danach legen die Augenärtzte die Instrumente in den Glaskörper. Danach wird den Glaskörper oder Teile davon entfernt. Und danach werden die leeren Räume mit einer speziellen Flüssigkeit gefüllt.

Vitrektomie

  • Vitrektomie ist eine chirurgischer Eingriff
  • Es kann nur von einem Augenartz durchgeführt werden
  • Es kann verwendet werden bei Glaskörpererkrankungen
  • Es kann verwendet werden bei Netzhauterkrankungen
  • Und es kann verwendet werden zur Behandlung sogenannten Floatern
  • Der Patient bekommt eine Betäubung

OMC Amstelland

Das Krankenhaus, wo diese Behandlungen stattfinden heißt OMC Amstelland. Es wurde gegründet von Herr Feike Gerbrandy, Augenartz. OMC Amstelland befindet sich in das Ort Diemen, in der Nähe von Amsterdam in den Niederlanden. Man kann die Klinik ausgezeichnet erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus 65 und Straßenbahn), aber auch mit eigenem Auto. Parken ist gratis. Die meisten Fragen können am besten per Post     ( info@floaterlaser.nl ) gefragt werden. Dan kann der Artz Ihren Datei auch konsultieren. Wenn Sie anrufen, dan kann der Artz nicht in Ihren Datei Ihre Geschichte aufschauen. Herr Feike Gerbrandy wurde 2007 als Augenartz ausgebildet. In 2009 ist er als erste angefangen mit floaterlaser Technik. Und in 2011 hat er OMC Amstelland gegründet. Sehr viele Patienten aus den Niederlanden, aber auch aus andere Länder darum komen zu seiner Klinik. Er hat bereits mehr als 2 Millionen Laserschüsse verwendet. Laserschüsse  zur Zerstörung von Schwimmern. Diese Ergebnisse fließen in wissenschaftliche Studien ein.                                                                        Bei der Vitrektomie muß der Patient einige Tage im Krankenhaus bleiben. Vitrektomie kennt Risiken und kann Nebenwirkungen verursachen. Es besteht die Gefahr einer Infektion. Es können auch Katarakte auftreten. Komplikationen der Netzhaut können auch in Einzelfällen auftreten. Deshalb wird die Vitrektomie nur verwendet, wenn eine andere Behandlung keine Lösung mehr ist. Die erste Alternative ist, nichts zu tun. Es kann sein das Floater sich sammeln und an einen Ort gehen, an dem der Patient nicht gestört wird. Bei anhaltenden Symptomen können Augentropfen oder speziellen Linsen hilfreich sein. Wenn das nicht hilft, kann der Laser eine Lösung sein. Die Erfahrung mit der Laserbehandlung ist positiv. Diese Laserbehandlung muß durchgeführt werden von einem erfahrenen Augenartz. Dr. med. Feike Gerbrandy ist eine erfahrenen Augenartz mit seinem eigenen Klinik.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn